Rückmeldungen

Überall blinkende Rückmelder

Blinkende Rückmelder und Gleisabschnitte

Eine Montate sind vergangen ehe wir das Problem lösen konnten. Viele Messungen und Versuche waren notwendig um herauszufinden, daß es irgendwo zu Restspannungen und Fehlströme kommt.

Wir bezeichnen diese als Restströme (Fachgerecht ???)😠

Die Lösung war vorerst eine Montage eines Verbrauchers - Lampe !! Wir haben diese in unsere Laden zwischen den beiden Gleisanschlüssen geschlossen. Scheinbar werden diese Reststöme nun durch diese Lampe verbraucht.👍 Es ist besser geworden, aber nicht wie gewünscht.

Das Blinken der Belegtmelder ist vorerst erledigt bzw weniger nur selten ist noch ein Blinken zu vernehmen. Einige wenige Anschlüsse wurden neu verlegt und der Erfolgt war da!!!🙂🙂 Dies ist der Stand Ende 19. Leider sind nicht alle blinkenden Stellen behoben.

Jetzt Juni 2020:

Mit zunehmender Tätigkeit an der Anlage und teilweisen Probebetrieb hat sich der Zustand wieder verschlechtert. Es blinken Kehrschleifen auf, Besetztmeldungen werden angezeigt wo keine sind, dafür werden andere Züge nicht angezeigt. Somit ist ein geregelter Betrieb nicht möglich.😠

Jetzt sind wieder neue Idee gefragt. Wir werden berichten.

 Neue Tests folgen:

Erster Test: Alle Boosterabschnitte werden nochmals kontrolliert und diesmal auch auf Spannungüberleitung geprüft. Die doppelten Gleistrennungen in den geplanten Boosterabschnitten sind richtig gesetzt, nur bei zwei Trennungen ausserhalb unseres Testbereiches haben wir Spannungsflüsse gemessen, trotz Isolierverbinder an den Scheinen. Noch keine Ahnung warum.

Zweiter Test: Wir haben die benötigten sechs Boosterbereiche von der getrennten Boosterversorgung abgeschlossen und alle Abschnitte auf einen Booster zusammen angeschlossen. Für den Probebetrieb ist ein Booster völlig ausreichend und zeigt auch keine Schwächen. Die blinkenden Kehrschleifenbereiche sind weg! Lediglich zwei Bereiche blicken die jetzt neu sind. Wir werden das betroffene Gleisbesetztmodul möglicherweise austauschen.

Nach ausgiebige Testfahrten wurde das blicken immer weniger. Wir versuchen den einen oder anderen Booster wieder zurückzubauen um so Veränderungen erkennen zu können.

Dritter Test: Nun (Anfang August 2020) haben wir 24 Zuggarnituren in den Schattenbahnhöfen stehen und machen damit div. Testfahrten. Die Booster haben wir einen nach dem anderen wieder zurückgebaut. Nur wenn wir Booster 2 wieder anschließen, haben wir zwei Abschnitte die blinken!

Wir versuchen nun den Booster zu tauschen. Weiters testen wir die durchgehende Gleisversorgung umzuschließen und zu testen ob sich daraus ein falscher Stromfluß ableiten läßt.

Teilweise haben wir nun das Problem, daß bei Testfahrten im Nov 2020 der Traincontroller -vermutlich durch die fehlerhaften Besetztmeldungen- in die Irre leiten läst und der Fahrbetrieb erheblich erschwert wird.

Nach div Bautätikeiten an der Anlage haben wir nun Mitte Nov wieder das M5 mit der Einmessstrecke in Betrieb genommen und möchten die restlichen und rep. Loks einmessen. Nur Fehlermeldung und falsche oder keine Rückmeldungen😠 Ein Einmessen ist kaum möglich.

Neue Umbautätikeit folgten. Ein Fehler liegt warscheindlich auch bei der Zentrale. Möglicher Ansatz nachstehend beschrieben!

Die Boosterbereiche wurden jetzt abgetrennt und alle auf einem Booster (B2) angeschlossen.

µCon-S88-Master

Von Bühler Elektronic wird der Baustein µCon-s88-Master angeboten und den haben wir als Ersatz zu unserem alten S88-Interface eingebaut.

Vom µCon-s88-Master werden die Rückmeldungen etwas entkoppelt und die Meldungen erfolgen sauberer als vorher. Eigentlich kann man sagen, daß wir damit einer Gesamtlösung für unsere Probleme ein gutes Stück näher gekommen sind.

Wir müssen zwar noch testen aber man kann bereits jetzt eine deutliche Verbesserung feststellen. Zur Zeit keine blinkenden Rückmelderabschnitte.😀

Leider haben scheinbar die nun montierten Geräte Kommunikationsprobleme was die Verbindungsgeschwindikeit anbelangt wodurch immer Ausfälle des Systems entstehen. Die unterschiedlichen MB der einzelnen Geräte verursacht scheinbar diese Ausfälle.

Zuletzt war ein Betrieb überhaupt nicht mehr möglich. Wir versuchen und testen weiter. Mit der Testphase am Modul9 wird nun auch der µCon-s88-Master anders verkabelt.

Doch nun ein weiters Problem !!😠

Leider!! Neue Probleme, neue Meldungen. Jetzt gibt es Verbindungsprobleme mit der Hardware. Wie und warum - wir wissen nicht. Einige Male geht es besser und ein anderes mal gar nicht. Zur Zeit sind eigentlich alle anderen Probleme größtenteils gelöst, aber nun dieses. Wir wenden uns an den Hersteller und berichten.