Hier werden die Weichen aufgelegt und nochmals alles vermessen. Die einzelnen Platten werden zur Montage nochmals entnommen, damit nicht unter der Anlage gearbeitet werden muß. Dies wäre ohnehin sehr schwierig weil der große Schattenbahnhof darunter liegt.

Wir haben die Gleisabstände verringert da die einzelnen Systemabstände viel zu groß sind. Die Weichen von Roco werden dazu gekürzt. Die Abzweigleise sind nicht alle gleich lang zu kürzen, dies erfordert ein genaues ausmessen.

Hier kann man die Veränderung zu den einstigen angezeichneten Gleisabständen sehen. Der Vorteil liegt auch darin, daß durch diese Arbeit Platz eingespart wird den man sicher wieder irgendwo brauchen kann. In unseren Fall können wir dadurch die Trennungen zwischen den einzelnen Bereichen um einige Zentimeter verbreitern. Optisch auf alle Fälle eine Verbesserung.

Hier sind bereits alle Weichen verbohrt. Alle Vorrbeiten sind dadurch abgeschlossen und die Platten können auseinandergebaut werden.

Erster Automatikbetrieb !!!! Die Lok fahrt selbstständig durch die Anlage, sucht sich eine freie Strecke, und kommt wieder auf dem Gleis 1 an und bleibt stehen. Natürlich werden vom System "Traincontroller" alle Weichen richtig gestellt.

Dieses Monat wird neben die diversen Testläufen und Probebetriebe auch der große Güterbahnhof am Modul 3 gebaut. 

 Leider funktioniert immer noch nicht die Kurzschlußerkennung  (am Gleis) und auch hierzu müssen noch einige lästige Versuche durchgeführt werden. Solche Arbeiten haben immer Umbaumaßnahmen und auch finanziellen Mehraufwand zu Folge.

Erster Automatikbetrieb über das System !!😀😀😀

Alle Weichen und Fahrstraßen richtet und schaltet sich der Traincontroller selbst.😀